Pflegefinder Bayern - Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit, Pflege und Prävention (2024)

Häufige Fragen (FAQ)
rund um den Pflegefinder

Was unterscheidet den Pflegefinder Bayern von anderen Pflegebörsen?

Es handelt sich um das erste Angebot dieser Art, das ein gesamtes Bundesland umfasst, womit Bayern hier eine Vorreiterrolle einnimmt. Über den Pflegefinder Bayern können die angeschlossenen Angebote nicht nur gefunden, sondern nach Erstellung eines Nutzerkontos auch schnell und einfach kontaktiert werden. Das erspart den Suchenden langwieriges Abtelefonieren.

Wer kann den Pflegefinder Bayern nutzen?

  • Bürgerinnen und Bürger
    Die Entwicklung und der Betrieb des „Pflegefinder – Die Pflegebörse für Bayern“ – kurz: Pflegefinder Bayern – wird über Fördergelder des Freistaats Bayern ermöglicht und soll den Bürgerinnen und Bürgern die Suche nach geeigneten Pflegeangeboten in Ihrer Umgebung erleichtern.
  • Beratungsangebote
    Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Beratungsangeboten – wie Fachstellen oder Pflegestützpunkten – können als Fachanwender im Pflegefinder für Beratungsgespräche recherchieren oder die Bürgerinnen und Bürger bei der Nutzung des Tools unterstützen.
  • Versorgungsanbieter
    Auch die bayerischen Versorgungsanbieter können den Pflegefinder Bayern zur Recherche von Angeboten in ihrer Umgebung nutzen.
    Wenn Sie noch keinen Zugang zum Pflegefinder haben, dort aber gern Ihre eigenen Dienstleistungen anbieten möchten, dann melden Sie sichper E-Mail beim zuständigen Fachreferat des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit, Pflege und Prävention.

Hinweise:

  • Alle deutschen Krankenhäuser müssen aufgrund des Krankenhauszukunftsgesetzes (KHZG) ein digitales Entlassmanagement einführen und damit verbunden ein Netzwerk an nachgelagerten pflegerischen Leistungserbringern bilden. Der Pflegefinder Bayern ist nicht für diese kommerzielle Nutzung ausgelegt, bei dem eine Vielzahl an medizinisch-pflegerischen Faktoren bedacht werden muss, und ist daher kein Entlassmanagement-Produkt im Sinne von § 19 Abs. 1 S. 1 Nr. 2 KHSFV.
  • Es ist keine kommerzielle Nutzung Dritter vorgesehen, daher dürfen die Daten nur zur kostenfreien Weitergabe von Beratungsstellen an Bürgerinnen und Bürger verwendet werden. Wenn Sie ein kommerzieller Anbieter sind, der die Daten für eigene wirtschaftliche Interessen nutzen will, wenden Sie sich zur Prüfung einer Ausnahmegenehmigung per E-Mail an das zuständige Fachreferat des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit, Pflege und Prävention.

Welche Versorgungsangebote sind auf dem Pflegefinder vertreten?

Teilstationäre Pflege und Kurzzeitpflege

  • Einrichtungen der Kurzzeitpflege
  • Teilstationäre Einrichtungen der Tages- und Nachtversorgung
  • Vollstationäre Einrichtungen der Hospiz- und Palliativeinrichtungen
  • Teilstationäre Einrichtungen der Hospiz- und Palliativversorgung
  • Besondere Einrichtungen und Angebote im Kontext Demenz

Vollstationäre Pflege

  • Einrichtungen der vollstationären Versorgung
  • Einrichtungen der Binnendifferenzierung
  • Angebote der zusätzlichen Betreuung und Aktivierung in vollstationären Einrichtungen

Ambulante Pflege und Angebotsformen

  • Ambulante Einrichtungen und Sozialstationen
  • Einrichtungen der ambulanten Hospiz- und Palliativversorgung
  • Hospizvereine
  • Einrichtungen der allgemeinen ambulanten Palliativversorgung
  • Einrichtungen des Ambulant betreuten Wohnens (z.B. abWG)
  • Einrichtungen der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung
  • Angebote zur Unterstützung im Alltag

Beratungsangebote

  • Fachstellen für pflegende Angehörige
  • Pflegestützpunkte
  • Sonstige Beratungsangebote

Sind alle bayerischen Versorgungsanbieter auf dem Pflegefinder Bayern gelistet? Ich suche einen bestimmten Anbieter und finde ihn nicht.

Es ist uns wichtig, dass sich Versorgungsanbieter freiwillig registrieren und beteiligen, daher ist es möglich, dass Ihr Wunschanbieter noch nicht aktiv ist. Teilen Sie uns gerne per E-Mail an pflege-finder-bayern@recaresolutions.com mit, welchen Anbieter sie vermissen. Wir gehen anschließend gezielt mit Ihrer Anfrage auf ihn zu, sofern er die Teilnahme nicht bereits abgelehnt hat.

Wie nehme ich Kontakt mit einem Anbieter auf?

Um über den Pflegefinder in die direkte Kommunikation mit einem Anbieter zu gehen, ist aus Datenschutzgründen eine Nutzerkontoerstellung erforderlich. Sobald Sie ein Nutzerkonto erstellt und eine Anfrage an einen Anbieter versendet haben, können Sie die Chatfunktion nutzen und mit der Einrichtung kommunizieren.

An wie viele Anbieter kann ich parallel Anfragen stellen, gibt es eine Begrenzung?

Sie können pro erstelltem Profil drei Versorgungsanbieter parallel anfragen. Sollte ein Versorgungsanbieter eine Anfrage ablehnen, können Sie stattdessen eine neue Anfrage senden.

Wie geht es nach dem Versand einer Kontaktanfrage an einen Versorgungsanbieter weiter?

Nach dem Erhalt einer Anfrage haben Anbieter drei Optionen: Anfrage annehmen, Anfrage ablehnen oder über die Chatfunktion in den Austausch gehen. Sie werden in allen drei Fällen per E-Mail über die neue Aktivität benachrichtigt.

Ob und wann ein Anbieter antwortet, liegt außerhalb des Einflusses des Pflegefinders. Falls Sie nach ein paar Tagen keine Antwort erhalten, können Sie den angefragten Anbietern eine Nachricht über den Chat senden und fragen, wann Sie mit einer Antwort rechnen können. Sollte ein Anbieter auch dann nicht reagieren, können Sie die Anfrage stornieren und einen anderen Anbieter kontaktieren.

Annahme Ihrer Anfrage

Besprechen Sie die nächsten Schritte – wie die Vereinbarung eines Besichtigungstermins – in direktem Austausch mit dem Anbieter. Zu diesem Zweck sind die Kontaktdaten des Anbieters hinterlegt. Über Ihre 9-stellige Profil-ID-Nummer kann Sie der Anbieter identifizieren.

Ablehnung Ihrer Anfrage

In dem Fall wird Ihre Anfrage storniert und Sie haben die Möglichkeit einen neuen Anbieter anzufragen.

Kann ich über den Pflegefinder direkt einen Pflegeplatz bzw. ein pflegerisches Angebot buchen?

Nein. Verbindliche Zusagen mit formeller Platzreservierung sind über den Pflegefinder nicht möglich. Vertragserstellungen sowie Buchungen von Plätzen oder Angeboten müssen außerhalb des Pflegefinders direkt mit dem Anbieter erfolgen.

Ist der Pflegefinder Bayern tatsächlich kostenlos?

Ja. Für die bayerischen Bürgerinnen und Bürger fallen keine Kosten an. Das Bayerische Staatsministerium für Gesundheit, Pflege und Prävention finanziert die Kosten für die Entwicklung und den Betrieb der Börse.

Welche Funktionen stehen mir mit dem Pflegefinder zur Verfügung? Muss ich ein Nutzerkonto anlegen?

Sie haben mit dem Pflegefinder mehrere Suchmöglichkeiten bzw. Vorgehensweisen zur Wahl.

  • Allgemeine Suche: Lediglich Postleitzahl oder Ort erforderlich.
  • Spezifische Suche: Anpassung der Suche über verschiedene Filterfunktionen.
  • Beratungsangebote: Suchen Sie nach Beratungsangeboten in Ihrer Nähe, wenn Sie sich persönlich beraten lassen möchten

Sie können Ihren Ort bestimmen und den Suchradius auf bis zu 200 km frei bestimmen. Außerdem ist die gezielte Suche nach einer Einrichtung möglich, wenn Sie den Namen bereits kennen. Eine bayernweite Suche ist derzeit nicht möglich.

Zudem bietet der Pflegefinder Funktionen ohne Nutzerkonto und Funktionen mit Nutzerkonto.

Ohne Nutzerkonto (Suche und Recherche)

Suchen Sie zum Beispiel nach Anbietern in Ihrer Nähe und verschaffen Sie sich einen guten Überblick ohne Anmeldung.

Mit Nutzerkonto (Anfragen senden)

Sobald Sie Anfragen an Anbieter versenden oder mit Anbietern kommunizieren möchten, müssen Sie ein Nutzerkonto erstellen. Dies ist aus zweierlei Gründen notwendig: Zum einen zur Gewährleistung des Datenschutzes und zum anderen, weil wir nur so Ihre personenbezogenen Daten schützen und eine sichere Kommunikation mit den Anbietern gewährleisten können.

Das Nutzerkonto bietet folgende Funktionen

  • Profile erstellen und Daten sicher speichern
  • Gleichzeitig bis zu drei Anfragen an Anbieter versenden
  • Fragen und Informationen datenschutzkonform per Chatfunktionmit Anbietern austauschen

Wie erstelle ich ein Nutzerkonto?

Sie benötigen lediglich eine gültige E-Mail-Adresse und Zugang dazu, um ein Nutzerkonto anzulegen. Der Pflegefinder lässt sich auf allen Geräten gut öffnen und bedienen, sei esein PC, Laptop, Tablet oder Mobiltelefon. Sie können daher frei entscheiden, mit welchem Gerät Sie Ihr Konto erstellen möchten.

Sie erstellen ein Pflegefinder-Nutzerkonto in vier Schritten:

  • Schritt 1: Klicken Sie auf den magentafarbenen Button „Anmelden” in der rechten oberen Ecke.
  • Schritt 2: Wählen Sie im neu geöffneten Fenster „Kostenloses Konto erstellen”.
  • Schritt 3: Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein. Um Tippfehler auszuschließen, bitten wir Sie um die zweimalige Eingabe. Stimmen Sie anschließend der Nutzungsvereinbarung sowie der Datenverarbeitung zu, damit wir Ihre Daten verarbeiten dürfen. Der Schritt ist abgeschlossen, sobald Sie auf „Weiter” klicken und die Erfolgsnachricht sehen.
  • Schritt 4: Sie erhalten im Anschluss automatisch eine E-Mail, in der Sie die Erstellung durch Klicken des „Nutzerkonto erstellen”-Buttons bestätigen. Bitte beachten Sie, dass Sie diesen Vorgang innerhalb von 24 Stunden nach Erhalt der E-Mail abschließen müssen.

Wie funktionieren die Passworterstellung und der Login?

Wir verwenden für den Pflegefinder ein sicheres Verifizierungsverfahren, das keine Passworterstellung von Ihnen erfordert. Stattdessen senden wir Ihnen eine E-Mail mit einem individuellen Login-Link für jedes einzelne Einloggen und erhöhen so die Sicherheitsstandards, da wir so leicht erratbare oder wiederverwendete Passwörter umgehen. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie keiner anderen Person Zugang zu Ihrem E-Mail-Konto geben und uns umgehend informieren, falls es doch einmal zu einem Sicherheitsvorfall kommen sollte.

Welche Daten muss ich in welchem Schritt eingeben und wie wird der Datenschutz insgesamt gewährleistet?

Allgemeine Suche: Hierfür müssen Sie keine identifizierenden Daten angeben, ihre Postleitzahl sowie ihr Bedarf genügen.

Spezifische Suche:Um Ihre Suche möglichst passgenau zu gestalten, können Sie die Filterfunktion nutzen und sehr detaillierte Angaben machen – bis hin zu einer vielfältigen, optionalen Auswahl beim Pflegebedarf.

Anfragen stellen/Kommunizieren:Wenn Sie Anfragen stellen und mit Anbietern kommunizieren möchten, ist Ihre E-Mail-Adresse zur Erstellung Ihres Nutzerkontos erforderlich. Für die Erstellung eines Profils, welches mit den Anbietern geteilt wird, sind Angaben zu Ihrem Geschlecht, Altersgruppe, Pflegegrad und der erwarteten Pflegedauer notwendig. Die Angabe von besonderem Pflegebedarf ist optional. Wenn Sie Anfragen für Angehörige oder andere Drittpersonen stellen wollen, stellen Sie bitte sicher, dass Sie deren Einwilligung haben.

Chatfunktion:Der Austausch mit den Anbietern über die Chatfunktion läuft über eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung auf dem neuesten Stand der Technologie. Sie können daher sicher und datenschutzkonform Informationen austauschen. Weder die Recare Deutschland GmbH als Betreiber noch das Staatsministerium für Gesundheit, Pflege und Prävention oder andere Dritte haben auf Ihre Nachrichten oder darin enthaltene Informationen Zugriff.

Profil-ID-Nummer:Der Pflegefinder generiert bei Profilerstellung automatisch eine 9-stellige Profil-ID-Nummer, die auch in der späteren E-Mail-Kommunikation mit Ihnen verwendet wird, um eine datenschutzkonforme Kommunikation zu ermöglichen. Neue Aktivitäten zu Anfragen werden bspw. per E-Mail versendet. Diese ID können Sie auch für die Kommunikation mit dem Pflegefinder-Support verwenden. So ist eine Kommunikation und Zuordnung ohne weitergehende personenbezogene Daten möglich.

Wichtig:Ihre E-Mail-Adresse wird nicht mit Anbietern geteilt!

An wen kann ich mich bei technischen Fragen oder Problemen wenden?

Bei Fragen, Anregungen oder technischen Problemen erreichen Sie das Team der Recare Deutschland GmbH von Montag bis Freitag von 9:00 bis 18:00 Uhr unter +49 30 31196372. Oder schicken Sie eine E-Mail an folgende Adresse:pflege-finder-bayern@recaresolutions.com.

Pflegefinder Bayern - Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit, Pflege und Prävention (2024)
Top Articles
Latest Posts
Article information

Author: Zonia Mosciski DO

Last Updated:

Views: 5407

Rating: 4 / 5 (51 voted)

Reviews: 90% of readers found this page helpful

Author information

Name: Zonia Mosciski DO

Birthday: 1996-05-16

Address: Suite 228 919 Deana Ford, Lake Meridithberg, NE 60017-4257

Phone: +2613987384138

Job: Chief Retail Officer

Hobby: Tai chi, Dowsing, Poi, Letterboxing, Watching movies, Video gaming, Singing

Introduction: My name is Zonia Mosciski DO, I am a enchanting, joyous, lovely, successful, hilarious, tender, outstanding person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.